Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kundgebung „Mehr Klimaschutz braucht mehr ÖPNV“

4. Juni, 14:30 - 16:00

NICHT AUF UNSEREM RÜCKEN! FÜR EINEN VOLLSTÄNDIGEN AUSGLEICH DER EINNAHMEAUSFÄLLE!

Während der Pandemie haben wir das Angebot des ÖPNV aufrechterhalten, obwohl die Fahrgastzahlen zeitweilig bis zu 80% eingebrochen sind. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und gewährleisten, dass die systemrelevanten Berufe weiterhin ausgeübt werden können.

Doch durch den pandemiebedingten Rückgang der Fahrgastzahlen leidet derÖPNV unter massiven Einnahmeausfällen. Schätzungsweise werden die Verluste im Jahr 2021 bei 3,5 Milliarden Euro liegen. Bisher verweigern sich Bund und Länder, diese Verluste vollständig auszugleichen.

Wenn diese Verluste nicht ausgeglichen werden, drohen massive Einsparungen.Dabei ist an vielen Stellen spürbar, dass wir bereits an der Belastungsgrenze arbeiten. Darunter leiden nicht nur wir Beschäftigte, sondern auch die Qualität der bereitgestellten Dienstleistung.

Auch die Zukunft der Verkehrsbetriebe steht auf dem Spiel. Mehrere hundert Kolleginnen und Kollegen werden in den nächsten Jahren in Rente gehen.Währenddessen wird in der Ausbildung an jeder Stelle gespart. Es herrscht ein großer Mangel an Ausbilderinnen und Ausbildern, um die nötige Anzahl an Azubis auszubilden.

Wir als Beschäftigte wollen nicht, dass die Kosten der Krise auf unsere Rücken abgewälzt werden.

Keine Kürzungen, sondern Investitionen!

Ausgerechnet in der jetzigen Situation ist dies ein fatales Zeichen. Jahrelange Sparpolitik hat ein marodes und zusammengestrichenes Netz hinterlassen, das gerade jetzt neue Investitionen benötigt. Es drohen nicht nur Taktausdünnungen, sie sind häufig schon jetzt Realität. Insbesondere in Hinblick auf die notwendige Verkehrswende spielt der Ausbau des ÖPNV eine zentrale Rolle, um eine Verschärfung der Klimakrise zu verhindern.

Die mangelnde politische Unterstützung gefährdet dieses wichtige Projekt.

Dies ist jedoch nicht alternativlos. In der Pandemie haben Unternehmen Milliarden Gewinne eingefahren. Wir fordern, dass die Profiteure der Krise die Kosten tragen und nicht die Beschäftigten des ÖPNV. Wir gehören zur öffentlichen Daseinsvorsorge und dürfen nicht der Profitlogik unterworfen werden. Gemeinsam können wir für eine andere Zukunft kämpfen.

Nicht auf unserem Rücken! Für einen vollständigen Ausgleich der Einnahmeausfälle!

****

Die Kundgebung „Mehr Klimaschutz braucht mehr ÖPNV“ wird organisiert von der Betriebsgruppe der LVB-Beschäftigten, Ver.di und Students for Future. Mit einem Grußwort von Verkehrswende Leipzig.

Details

Datum: 4. Juni
Zeit: 14:30 - 16:00

Veranstaltungsort

Ort: Augustusplatz Leipzig
Adresse: Augustusplatz
Leipzig,

Google Karte anzeigen

Veranstalter

Veranstalter ver.di
Veranstalter Students for Future
Veranstalter Betriebsgruppe der LVB-Beschäftigten