Wie viel Platz brauchen unsere täglichen Transportmittel?

Wie viel Platz brauchen unsere täglichen Transportmittel?

Spektakuläre Foto-Aktion von Leipziger Unternehmen, Initiativen und Verbände am autofreien Sonntag

Leipzig, 19.09.2021 – Ein Zusammenschluss aus den Unternehmen CleverShuttle, seecon Ingenieure und teilAuto sowie der Initiative Verkehrswende Leipzig von Changing Cities e. V. sorgte am autofreien  Sonntag in der Leipziger Innenstadt mit einer Aktion zur nachhaltigen Mobilität für Aufsehen.  Zahlreiche Leipziger*innen folgten dem Aufruf des Kooperationsnetzwerks und versammelten sich am  Willy-Brandt-Platz vor der Kulisse des Leipziger Hauptbahnhofs, um die Flächenbelegung verschiedener Mobilitätsoptionen darzustellen und miteinander zu vergleichen.

us der Luft entstanden eindrucksvolle Drohnenbilder, die den Flächenbedarf von 60 Personen zu Fuß,  mit dem Rad, Pkw und Bus sowie mit Carsharing- und Ridepooling-Angeboten zeigen. Für die Szenen der motorisierten Verkehrsmittel kamen insgesamt 46 Pkws, zwei E-Busse, zwei Carsharing Autos (von teilAuto) und 11 Ridepooling-Shuttles (von CleverShuttle) zum Einsatz.

Mit rund 100 Teilnehmer*innen, die zu Fuß, auf dem Fahrrad und im eigenen Pkw kamen, war die Aktion ein voller Erfolg:

„Wir freuen uns, dass die Menschen heute so zahlreich erschienen sind, um mit uns ein Zeichen für Flächengerechtigkeit und nachhaltige Mobilität zu setzen. Denn: Der Verkehr ist ein Schlüssel zu einer klimagerechten und lebenswerten Stadt. Gemeinsam haben wir gezeigt, wie stark die Flächenbelegung des privaten Pkws unseren Alltag prägt. In vielen Straßen in Leipzig gibt dieser die Nutzung des öffentlichen Raums vor. Das muss aber nicht so sein. Wir alle können mit der Wahl flächeneffizienter Verkehrsmittel, wie das Fahrrad oder der ÖPNV, unser Stadtbild und unsere Umwelt verbessern. Das bedeutet nicht, dass wir komplett auf das Auto verzichten müssen. Stattdessen sollten wir unsere Wegstrecken multi- und intermodal, also bedarfsgerecht, gestalten, und das Verkehrsmittel nutzen, welches unserem jeweiligen Verkehrszweck sowie der fortzubewegenden Anzahl an Personen entspricht. Neue Mobilitätsoptionen wir Carsharing und Ridepooling oder moderne Verkehrsmittel wie Lastenfahrräder oder E-Roller können uns dabei helfen.“

Fotos:

https://www.flickr.com/photos/seecon/collections/72157720186929645/

Bericht:

#FNMLeipzig